Gefühl ist Privatsache

Gefühl ist Privatsache

Verismus und Neue Sachlichkeit
Herausgeber: Anita Beloubek-Hammer

Verismus und Neue Sachlichkeit waren - neben dem Konstruktivismus des Bauhauses - die bestimmenden Kunstrichtungen in der Weimarer Republik. Künstler wie Otto Dix, George Grosz, Max Beckmann, Conrad Felixmüller, Alexander Kanoldt, Franz Radziwill, Christian Schad, Rudolf Schlichter, Georg Schrimpf, der Bildhauer Eugen Hoffmann und andere reagierten mit ihrer Kunst auf das traumatische Erlebnis des Ersten Weltkrieges und die darin zerstörten Utopien des Expressionismus. Im Gegensatz dazu zeichnen sich ihre Werke durch einen geschärften Blick für die Wirklichkeit mit ihrer gesellschaftlichen Misere nach Krieg und Revolution, aber auch mit Motiven der modernen Zivilisationswelt aus. Nach dem Gefühlsüberschwang des Expressionismus lautete nun das Motto: »Gefühl ist Privatsache« (Bert Brecht, 1926)
Artikel-Nr.:
1509346
Museen & Sammlungen
Kulturforum, Kupferstichkabinett
Themen & Motive
Kunst
Produkttypen
Bücher & Medien
Ort:
Berlin
Jahr:
2010
Einband:
Paperback
Seiten:
290
Abbildungen:
Farbabbildungen:
ja
Größe:
29 cm

Durchschnittliche Lieferzeit: 4 Tage (Internationale Lieferzeiten variieren)

Jeder Kauf unterstützt die Museen!



Lieferkosten: Die Lieferkosten errechnen sich aus dem Gewicht (kg) und aus der Zieladresse (Inland oder Ausland). Die genauen Versandkosten werden im Warenkorb angezeigt.

Durchschnittliche Lieferzeiten
Deutschland: 2-3 Tage
Europa: 3-5 Tage
Weltweit: 10-26 Tage

Rücksendungen
Sollten Sie mit Ihrer Ware nicht zufrieden sein, können Sie diese selbstverständlich an uns gegen Gutschrift zurückgeben. Bitte wenden Sie sich an unsere Kundenhotline: 0221 20 59 6 -39 (9-18 Uhr)

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere vollständigen AGB hier >

39,95 €*